Mehr Grün für Landshut

Einen Wettbewerb „Mehr Grün für Landshut“ fordert ein Antrag der Stadträtin Hedwig Borgmann von Bündnis 90/Die Grünen. So sollen Bürgerinnen und Bürger motiviert werden, Hinterhöfe, Fassaden, Dächer, Vorgärten, Außenanlagen und Gewerbeflächen zu begrünen. „Das trägt zur Klimaverbesserung im unmittelbaren Wohnumfeld bei“, so die Stadträtin. Die Anpassung an den Klimawandel gewinnt für die Kommunen rasant an Bedeutung. Starkregenereignisse verursachen hohe Schäden. Heiße Sommer führen vermehrt zu Hitzestress mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Durch gezielte Klimaanpassungsmaßnahmen, insbesondere durch vermehrte Grünstrukturen, können die Folgen des Klimawandels im städtischen Lebensraum verringert werden. Schon das Klimagutachten von 1996 erachtete neue Grünflächen als dringend erforderlich, um Hitzeinseln aufzubrechen. Im innerstädtischen Bereich sind jedoch kaum zusätzliche Flächen für Grünflächen vorhanden. Hier kann privates Engagement die klimatischen Veränderungen in der Stadt dämpfen und gesunde Lebensbedingungen schaffen. Begrünte Dächer halten bis zu 70 % des Regenwassers zurück. Die Stadt München schafft schon seit 40 Jahren durch den Wettbewerb „Mehr Grün für München“ Anreize für Vermieter, Hausgemeinschaften und Gewerbetreibende mit kleinen aber wirkungsvollen Initiativen das Wohnumfeld ökologischer, nachhaltiger, schöner und angenehmer zu gestalten.

 

Anlage:
180924_Antrag_Mehr Grün für Landshut

erstellt am 25. September 2018 | Beitrag drucken

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Terminkalender
Oktober 2018
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031EC