Antrag: Gefährdung durch Geh- und Radweg-Parker

Die Verwaltung wird beauftragt, ein im Rahmen der gemeinsam mit der Polizei durchgeführten Verkehrssicherheitsaktionen das Geh – und Radwegparken als Sicherheitsrisiko zu thematisieren.

Begründung:

Bei diesen Aktionen wurde in den letzten Jahren das „Geisterradeln“ in den Blick genommen. In vergleichbarer Weise gefährdet auch das Geh- und Radwegparken die Verkehrssicherheit von Radfahrern und Fußgängern. Es macht insbesondere für Benutzer von Rollstühlen oder Rollatoren oft den gefährlichen Umweg über die Fahrbahn unausweichlich. Entsprechende Öffentlichkeitsarbeit erscheint daher geboten.

 

gez. Prof. Dr. Frank Palme
Stadtrat

gez. Dr. Thomas Keyßner
Stadtrat

gez. Stefan Gruber
Fraktionsvorsitzender

 

erstellt am 23. Juli 2018 | Beitrag drucken

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Terminkalender
Dezember 2018
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31EC