Antrag: Grundschule St. Nikola dauerhaft erhalten

Der Stadtrat möge beschließen:
Um den Bestand der Grundschule St. Nikola dauerhaft zu sichern und die dafür vom Staatlichen Schulamt als zwingend erforderlich dargestellten Raumangebote zu schaffen, beauftragt der Stadtrat die Verwaltung
– in Abstimmung mit dem Staatlichen Schulamt das dafür erforderliche Raumprogramm zu erstellen,
– den dafür erforderlichen Kostenrahmen zu beziffern,
– alle Fördermöglichkeiten für die danach erforderlichen Baumaßnahmen zu erkunden.

Begründung:
Die Antragsteller verweisen auf das Schreiben des Staatlichen Schulamtes vom 10.2.2016 an das Stadtschulamt, wo aufgeführt ist: Sprengeländerung vorausgesetzt “wären eine umfassende Sanierung sowie die Schaffung neuer Räume für besondere pädagogische Angebote grundlegende Voraussetzung für den weiteren Bestand der Grundschule St. Nikola.“
Folgt man dieser fachlichen Sicht, so ist der dauerhafte Bestand der Grundschule St. Nikola durch die jetzt erfolgte Grundsanierung des Gebäudes allein in keiner Weise gesichert. Wer wirklich am Grundschulstandort St. Nikola festhalten will, kommt weder um die noch ausstehende Generalsanierung noch um die hier beantragten Maßnahmen herum.
Zu prüfen ist auch, ob und in wieweit die erforderlichen Baumaßnahmen in den bevorstehenden Neubau der Schulturnhalle eingebaut werden können.

gez. Stefan K. Gruber
Fraktionsvorsitzender

gez. Hedwig Borgmann
Stadträt

Hermann Metzger
Stadtrat

erstellt am 11. Mai 2017 | Beitrag drucken

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Terminkalender
Dezember 2018
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31EC