Landshut macht emobil! Ausweitung Ladesäuleninfrastruktur

Der Stadtrat möge beschließen:

Die Ladesäuleninfrastruktur für Elektroautos und Pedelecs wird im Stadtgebiet ausgeweitet. Zu den bestehenden Standorten werden zusätzliche Ladestationen (Normalladestationen und Schnellladestationen) eingerichtet, z.B. auf Park-and-Ride-Parkplätzen, an Bahnhöfen, am Stadtbad. Auch eine Versorgung auf Parkplätzen und Fahrradabstellplätzen an Sportstätten soll gewährleistet sein – hierbei wird Kontakt mit den Vereinen aufgenommen.

Gut sichtbare Hinweisschilder werden angebracht, sowie eine nutzerfreundliche Übersicht der verfügbaren Ladestationen auf der Homepage der Stadt Landshut installiert.

Begründung:

Klimaschutz und Energiewende nehmen in unserer Stadt einen hohen Stellenwert ein. Wenn wir die klima- und energiepolitischen Ziele, die sich die Stadt Landshut gegeben hat, erreichen wollen, darf die Chance auf eine Energiewende auch im Verkehrsbereich nicht verpasst werden. Ein gut ausgebauter öffentlicher Nahverkehr, Carsharing und fahrradfreundliche Bedingungen sind dafür grundlegende Bausteine im Stadtverkehr. Die Förderung von Elektromobilität ist ebenso integraler Bestandteil eines zukunftsweisenden klimafreundlichen städtischen Mobilitätskonzepts.
Die Stadt Landshut soll Vorbild für Elektromobilität sein und im Sinne des Elektromobilitätsgesetzes die Rahmenbedingungen für E-Mobilität fördern. Denn Städte und Kommunen können hierbei als Katalysator dienen.
Zur Unterstützung der Elektromobilität ist es unabdingbar, die passende Infrastruktur anzubieten.
E-Fahrzeuge gewinnen zunehmend an Bedeutung. Dafür sind die Rahmenbedingungen anzupassen. Dies ist auch bedeutsam für den Radtourismus.

 

gez. Stefan K. Gruber
Stadtrat

erstellt am 11. April 2016 | Beitrag drucken

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Terminkalender
September 2018
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930