Antrag Wirtschaft und Wohnungsbau

Der Stadtrat möge beschließen:

Die Verwaltung prüft, ob und in welcher Weise die Gründung einer städtischen Wohnungsgesellschaft unter finanzieller Beteiligung von Unternehmen in der Stadt und dem Umland möglich ist.

Begründung:

Landshut ist eine der ganz wenigen Städte in Bayern ohne eigene Wohnungsgesellschaft.
Dieses eklatante Defizit konnte bisher wegen der schwierigen Haushaltslage der Stadt nicht behoben werden. Unter anderem auch deswegen nimmt der Mangel an Wohnraum in der Stadt immer weiter zu, wodurch sich inzwischen auch Schwierigkeiten für die Wirtschaft ergeben. Wie sich gezeigt hat, ist es für Firmen sehr schwierig, geeignete Mitarbeiter von auswärts zu finden, wenn ihnen kein entsprechendes Wohnangebot gemacht werden kann. Wenn Unternehmen bereit sind, sich an einer städtischen Wohnungsgesellschaft finanziell zu beteiligen, können ihnen im Gegenzug Belegungsrechte aus dem (noch zu schaffenden) Bestand einer solchen Gesellschaft eingeräumt werden. Gelingt es, eine hinreichend große Zahl von Unternehmen für ein solches Projekt zu gewinnen, wird die Gründung einer Wohnungsgesellschaft möglich, ohne dass die Stadt allein das dafür erforderliche Kapital aufbringen muss. Da Stadt und Umlandgemeinden räumlich und wirtschaftlich eine Einheit bilden, sollten auch Firmen aus dem Umland angesprochen werden.

gez. Stefan K. Gruber                         Hermann Metzger
Stadtrat                                             Stadtrat

erstellt am 28. Juli 2015 | Beitrag drucken

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Terminkalender
Oktober 2017
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031EC