Antrag Hochwasserpräventionsmaßnahmen zwischen Moosburg und Landshut

20.08.2013

Sigi-Hagl Der Stadtrat möge beschließen:

Die Stadt Landshut ersucht die Bayer. Staatsregierung im Rahmen der geplanten Hochwasser-präventionsmaßnahmen im
Bereich des Oberlaufs der Isar zwischen Moosburg und Landshut, sowie an der Amper und den kleineren Zuflüssen zur Isar wie
Strogen und Saubach zusätzliche Retentionsflächen auszuweisen.

 

Begründung:

Das Datenmaterial des Wasserwirtschaftsamtes zeigt eindrücklich auf, dass die Isar zwischen Moosburg und Freising erhebliche Zuflüsse aus kleinen Bächen (z.B.  Strogen, Saubach) zu verzeichnen hatte, die den Isarpegel in Landshut dramatisch ansteigen ließen. Jenseits einzelner technischer Maßnahmen erscheint es daher dringend geboten geeignete Maßnahmen im Flußoberlauf zu ergreifen. Die Ausweisung zusätzlicher Retentionsflächen  würde eine erhebliche Entlastung bringen und hätte den Vorteil ökologischer Verträglichkeit.

gez.

Sigi Hagl

Fraktionsvorsitzende

Isar_Pegel

erstellt am 5. September 2013 | Beitrag drucken

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Terminkalender
Mai 2018
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031EC