Abstellmöglichkeiten für Fahrräder im Bahnhofsbereich

ANTRAG


Der Stadtrat möge beschließen:
Die Verwaltung wird beauftragt, umgehend die unbefriedigende Situation bei den Abstellmöglichkeiten für Fahrräder im Bahnhofsbereich zu verbessern. Dazu geeignet erscheint zunächst eine Bestandsaufnahme unter besonderer Berücksichtigung des Wegfalls des Parkhauses „Oberndorferstraße“. Anschließend soll ein Konzept zur qualitativen und quantitativen Verbesserung mit Einbeziehung weiterer sachkundiger Organisationen (z.B. Agenda 21, ADFC, VCD etc.) erstellt werden.

 

Begründung:
Landshut gibt sich selbst als fahrradfreundliche Kommune aus. Beim Abriss des Parkhauses „Oberndorferstraße“ wird jedoch immer nur von einem Ersatz der KfZ-Parkplätze gesprochen. Die dort befindlichen mindestens 150 überdachten Abstellmöglichkeiten für Fahrräder bleiben unerwähnt. Die Fahrradstellplätze auf der Haupteingangsseite des Bahnhofs sind stets am Rand der Auslastungsgrenze, zudem entspricht ein Teil der dortigen Anlagen weder aktuellen Sicherheits-, noch gar Komfort-Ansprüchen. Eine Studie zu diesem Thema mit 1.000 Befragten besagt, dass 39% mehr den ÖPNV benutzen würden, wenn sichere Abstellanlagen ausreichend am Bahnhof zur Verfügung stehen würden. Im Sinne der Verbesserung der Akzeptanz des ÖPNV, der besseren Nutzung von vorhandenen Flächen und der Vermeidung von unnötigem MIV ist hier dringend geboten, nach einer Bestandserhebung umgehend ein Konzept zur Verbesserung der mangelhaften Ausstattung mit Fahrradabstellplätzen zu erstellen.

 

gez. Markus Scheuermann                           Sigi Hagl
Stadtrat                                                     Fraktionsvorsitzende

 

 

 

erstellt am 1. Mai 2012 | Beitrag drucken

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Terminkalender
November 2018
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930EC