In die Schule investieren statt in Parkplätze


Auf strikte Ablehnung bei den Grünen stößt der Vorschlag, beim Hans-Leinberger-Gymnasium für 150.000€ einen zusätzlichen Parkplatz anzulegen, da immer mehr Schüler mit dem Auto zur Schule kämen. Bis auf wenige Ausnahmen ist die Anbindung gerade für Schüler mit den Bussen gewährleistet, an einer weiteren Optimierung der Schülerbeförderung arbeiten Stadt und Land gemeinsam.

„Dieses Geld würde mit Sicherheit besser so investiert, dass es allen Schülern zu Gute kommt statt nur einigen, die sich ein Auto leisten“, so Susanne Fischer. „Es kann nicht sein, dass in den Landshuter Schulen die Ausstattung vielfach mangelhaft ist und stattdessen Gelder für Parkplätze zur Verfügung stehen.“

Der geplante Einbau eines Aufzugs bei der Fachoberschule Landshut wird dagegen von der Fraktion ausdrücklich begrüßt. „So wird Schülern mit Rollstuhl oder einer Gehbehinderung der Besuch der Schule erleichtert“, so Fischer. Die FOS behilft sich aktuell damit, eine Klasse im Untergeschoss zu unterrichten, wo ein Zugang mit Rollstuhl dank der Unterstützung durch die Mitschüler möglich ist.

erstellt am 7. Juni 2011 | Beitrag drucken

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Nächste Termine
  • Keine Termine.
Terminkalender
Mai 2018
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031EC